07. März 2016

Bubbelwahn

Sie war's: Taren | am: 07.03.2016 | 19:15 | Stempel: Schaumspiele | 1 Gedanke »

Passend zum Wochenende, an dem die erste Seife (Kamillentee) angewaschen wurde, zeige ich direkt mal meine weiteren Seifenbastelversuche. Ich habe mich neu und weiter an Farbe und Duft und verschiedenen Rezepten versucht und ein paar ansehliche Seifchen produziert, wie ich finde.

#7, #8 und #9: Überfettungstestseifen
Um das Ganze mal ein bisschen wissenschaftlicher anzugehen, habe ich mich entschieden, ein Grundrezept der Seifensiederkunst in unterschiedlichen Überfettungsstufen zu sieden, damit meine Testerinnen und ich ausprobieren können, welche Überfettung unserer Haut jeweils am Besten gefällt. Jede Seife besteht zu jeweils gleichen Teilen aus Kokosöl, Olivenöl und Rapsöl, dazu Kakaobutter für die Pflege und Rizinusöl für den Schaum. Hinzu kamen ein bisschen Salz als Sole in die Lauge. Und dann habe ich mich zum ersten Mal an Parfümölen versucht und verschiedene Farb-Experimente gestartet. Die mit 7% überfettete war ein erster (eher misslungener) Swirlversuch, beduftet mit dem Parfümöl (PÖ) Kräuterwiese:
Testseife_7_UeF

Die 10%ige versuchte sich zu trennen, als sie in der Form war, also mußte ich sie noch einmal zusammenrühren, was alle Farbexperimente in Einheitsrot verwandelte:
Testseife_10_UeF
Außerdem habe ich vergessen, daß das Wärmekissen die Silikonformen natürlich deformieren kann, daher die lustige Form. Jaja. Man lernt durch Fehler und Erfahrung.

Die 13%ige wurde hingegen endlich mal so, wie ich sie mir vorstellte, und duftet herrlich nach PÖ Meeresbrise:
Testseife_13_UeF
Leider war ich mit dem Ausformen und Schneiden etwas ungeduldig, daher gab es die unschönen Risse und die nicht perfekten Formen.

#10: JLJL
Ermutigt von diesem Erfolg (also, prinzipiell, wenn ich geduldiger gewesen wäre) habe ich direkt ein weiteres Rezept aus dem Forum nachgesiedet. Olivenöl, Kokosöl, Distelöl, Bienenwachs, 9% ÜF, Zucker und Salz in die Lauge, gefärbt zum Teil mit in Öl gelöstem Brennesselpulver und beduftet mit den ätherischen Ölen Zitronengras und Grapefruit:
jljl

Wird doch!

Darauf die Testseifen durchzuprobieren bin ich ja wirklich schon sehr gespannt. 🙂
Und die Lernkurve bei der Swirltechnik ist ja schon beeindruckend, wenn man die Ergebnisse mal so direkt untereinander sieht.
Hach ja, ich freue mich sehr, dass du dieses Hobby für dich entdeckt hast! Natürlich aus ausschließlich völlig selbstlosen Gründen! 😀

Kommentar schreiben

Kommentar